12.03.2022

Telekom setzt bei Fritz!Box die Firmware Fritz!OS 7.29 fürs Telefonieren voraus

Die Deutsche Telekom hat einen Artikel veröffentlicht, in dem die frühzeitige Installation des aktuellen Fritz!OS 7.29 für die problemlose Nutzung der Telefonie auf einer Fritz!Box empfohlen wird. Andernfalls kann es nach einem Update im Telekom-Netz die Telefonie mit der Fritz!Box nicht mehr möglich sein. Das bei der Telekom Update ist für den 15. März 2022 geplant und beeinflusst Fritz!Boxen mit Firmware-Versionen vor Fritz!OS 7.29. Hintergrund ist laut der Telekom, dass AVM mit Version 7.25 des Betriebssystems der Medienstrom RTP (Real-Time Transport Protocol) unverschlüsselt übertragen wird, was gemäß der Sicherheitsstandards nicht zulässig sei.

Welche Firmware derzeit auf der eigenen FritzBox installiert ist, lässt sich nach der Anmeldung auf dem Router über die Eingabe von fritz.box in die Adresszeile des Browsers im Hauptmenü unter „System“ und dann „Update“ einsehen. Sofern für den Router automatische Updates aktiviert sind, sollte Fritz!OS 7.29 bereits installiert sein.

Generell wird laut Telekom das Internet auch mit der alten Firmware weiterhin realisieren. Lediglich die Telefonie wird nicht nutzbar sein.

Quelle: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Blog/FRITZ-Box-Bitte-aktualisiert-eure-Firmware/ba-p/5612545#U5612545

Verpassen Sie keine Angebote oder wichtige Updates!

Super Schnäppchen, wichtige Sicherheitslücken und Neuigkeiten.

Leave A Comment